Betreuung in der unterrichtsfreien Zeit „Corona“

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Eltern!

„Die Einrichtung der Betreuungsangebote für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 an Grundschulen und der Grundschulstufe von Förderschulen und der Jahrgangstufen 5 und 6 an weiterführenden Schulen und den entsprechenden Förderschulen ist erforderlich, um in Bereichen der kritischen Infrastruktur die Arbeitsfähigkeit der Erziehungsberechtigten, die sich andernfalls um die Betreuung ihrer Kinder kümmern müssten, aufrecht zu erhalten. Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung, die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung). Grundvoraussetzung ist, dass beide Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind.“ (Quelle: Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG), 13.03.2020, München)

Die Grundschule Lindenberg ist auf diese Situation gut vorbereitet und kann Ihnen folgendes Angebot machen:

Grundschule Lindenberg:7:25 Uhr – 11:15 Uhr bzw. 12:15 Uhr
Mittagsbetreuung:11:15 Uhr – 13 Uhr bzw. 14 Uhr
Hort ab:11:15 Uhr

Bitte Schultasche/Material, Vesper und witterungsbedingte Kleidung mitbringen.
Sollten Sie Betreuungsbedarf haben, melden Sie sich bitte, per E-Mail grundschule@grundschule-lindenberg.de.
Name des Kindes, Beruf der Erziehungsberechtigten, Notfall-Handynummer, Betreuungsbedarf, Tage, Umfang, Schulweg, …

Wichtig: Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihr Kind zur Schule kommt, da wir für Manzen / Weiler eine Beförderung bestellen müssen.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

Mit freundlichem Gruß

gez. Silvia Turnwald, Schulleiterin